skip to Main Content
null

Bernadeinkopf – Blindgänger & Propanflöte

Erstbegehung Bernadeinkopf Nordwand, Mixedklettern

Wieder einmal musste ein Samstag mit mäßigem Wetter herhalten, um die außergewöhnlichen Eisgullys am Fuße der Alpspitze zu erkunden.

Westlich der Schöngänge hat sich ein solcher Eisschlauch gebildet, der auf eine Begehung wartete. In fragilem Eis werden die ersten 2 Seillängen erklettert. Am Ende der 2ten Seillänge wartet die Schlüsselstelle mit feinster Schneewühlerei, Steigeisen-Plattenkratzerei und einem erlösenden Hook auf Begeher. Im Anschluss gibt es zwei Ausstiegsvarianten durch Verschneidungen, über Platten und Risse. Zuletzt kommt man am Klettersteig Schöngänge raus, über den der Abstieg erfolgt.

Herausgekommen sind ca. 240 m Mixed-Klettern bis WI4/M6.

Die Zwischensicherungen müssen größtenteils selbst angebracht werden. Ein Satz Normalhaken, Friends und Pecker sind zur zusätzlichen Absicherung notwendig. An den Ständen befinden sich zwei Bohrhaken.

Der Zustieg und Abstieg erfolgt über die Schöngänge.

Anfang 2te SL

Ende 1 SL

Schlüsselstelle

Ausstiegsseillängen

Klassenfahrt

Fakten & Topo

Topo

Länge

ca. 240 m

Schwierigkeit

max. stellenweise M6

Material

60m Halbseile, Ausrüstung für MSL, Eisschrauben, Friends, Normalhaken, Pecker

Absicherung

je 2 Bohrhaken an den Ständen,
Zwischensicherungen müssen größtenteils selbst angebracht werden

Zustieg

Von der Bergstation der Alpspitzbahn zum Klettersteig Schöngänge.

Abstieg

Klettersteig Schöngänge

Charakter

Schöne alpine Tour mit homogenen Schwierigkeiten. Je nach Verhältnissen und Eisauflage ist die Tour schwerer oder leichter. Eine kletterbare Eisauflage ist für die ersten Meter erforderlich.
Back To Top